Chemours.com

Reduzierung der Emissionen durch Auswahl von Kältemitteln mit niedrigem GWP H wie Opteon™ XL

Reduzierung der Gesamtemissionen Ihres Kältesystems über CO₂ und Kohlenwasserstoffe hinaus

Durch die Wahl von HFO-Kältemitteln mit niedrigem GWP-Wert wie Opteon™ XL werden die Gesamtemissionen Ihres Kältesystems erheblich reduziert.

Ein Kältemittel mit niedrigem Treibhauspotenzial (GWP) allein reicht nicht aus, um die Umweltauswirkungen Ihres Kältesystems zu reduzieren. Indirekte Emissionen durch den Energieverbrauch sind ein weitaus größerer Faktor. Daher muss bei der Auswahl eines Kältemittels mit niedrigem GWP die Energieeffizienz berücksichtigt werden.

Eine Studie, die von unabhängigen Beratern bei Wave Refrigeration durchgeführt wurde, zeigt, dass HFO-Kältemittel wie Opteon™ XL die gleiche Kühlleistung bei geringeren Gesamtemissionen bieten als andere Lösungen mit niedrigem GWP wie Kohlendioxid (CO₂) und Kohlenwasserstoffe.

Wir haben eine nützliche Infografik zusammengestellt, die einen vergleichenden Überblick über die Studienergebnisse zum Ausstoß von Kältemittelemissionen gibt und Ihnen hilft, eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Laden Sie unsere Infografik herunter und erhalten Sie unser neues Whitepaper. Der Weg zur Verringerung der Klimaemissionen von gewerblichen Kälteanwendungen. Diese enthält einen umfassenden Vergleich der ökologischen und wirtschaftlichen Leistung verschiedener Kältetechnologien und -systeme, damit Sie sicher sein können, dass Sie die richtige langfristige Lösung mit niedrigem Treibhauspotenzial wählen.