Chemours.com

Übergang zu nachhaltigen Kältemitteln zur Erfüllung von Verordnungen und zur Verbesserung der Leistung

Stellen Sie auf nachhaltigere Kältemittellösungen um

Eine sich wandelnde Regulierungslandschaft, die sich auf die Umweltauswirkungen von Kältemitteln und Geräten konzentriert, hat erhebliche Auswirkungen auf Unternehmen, die gewerbliche Kühlsysteme verwenden oder warten.

Diese Unternehmen über eine Umstellung auf nachhaltigere Kältemittel nachdenken, welche die Umweltschutzvorgaben erfüllen. Obwohl viele umweltverträgliche Optionen für Kältemittel auf dem Markt erschienen sind – vor allem solche auf Basis der Hydrofluorolefin-(HFO)-Chemie – stellt die Wahl des richtigen Kältemittels immer noch eine Herausforderung dar.

Begrenzung des CO2-Äquivalents in Prozent des Ausgangswerts in den Jahren 2015 bis 2030

Neue Kältemittel müssen die richtigen Leistungsmerkmale bieten und Sicherheit gewährleisten. Die Umsetzungsprozesse müssen ordnungsgemäße Verfahren befolgen, um das Risiko einer schlechten Systemleistung oder einer Beschädigung der Ausrüstung zu verringern.

In diesem Whitepaper wird erläutert, wie eine strenge globale Gesetzeslandschaft die Entwicklung von Kältemitteln vorangetrieben hat, die diesen strengen Anforderungen gerecht werden und gleichzeitig hohe Leistungsstandards aufrechterhalten.

Laden Sie hier das White Paper herunter und erfahren Sie, wie ASDA, eine große britische Handelskette, mit Chemours zusammengearbeitet hat, um ihre Kälteanlagen auf Opteon™ Low-GWP-Kältemittel umzustellen, ohne die Zuverlässigkeit, Leistung, Sicherheit oder Energieeffizienz der Anlagen zu beeinträchtigen.